64. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes

Die 64. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes findet vom 16. Oktober bis 14. November 2010 statt.
Begrüßung Mag. Thomas Pulle
Einführende Worte MMag. Ernest Kienzl
Eröffnung Mag. Matthias Stadler

An der Ausstellung des St. Pöltner Kunstvereins nehmen heuer – inklusive der Gäste des Vereins – 34 Künstler teil. Wie schon in den vergangenen Jahren wird eine prominent besetzte Jury das eindrucksvollste Kunstwerk der Jahresschau der St. Pöltner Künstlerschaft prämieren und den Adolf-Peschek-Preis an ein Mitglied des St. Pöltner Künstlerbundes vergeben. Im Vorjahr ging der Preis an Eva Bakalar und René Papesch, die mit ihrer Aktion „Zeichen setzen“ die Jury zu überzeugen wussten. Wer heuer den begehrten Preis erhält, erfahren sie „live“ am 15. Oktober im Stadtmuseum.   

Die Ausstellung bleibt bis 14. November geöffnet und wird mit einer Finissage beschlossen, bei der – wie üblich – der Publikumspreis vergeben wird. Im Vorjahr konnte Prof. Friedrich Martin Seitz das Publikum mit seiner Arbeit faszinieren und den Preis gewinnen. Wie immer warten auf Besucher, die sich an der Wahl zum Publikumspreis beteiligen, kunstvolle Preise des Künstlerbundes.

 

Aktuelle Veranstaltungen

alle Veranstaltungen anzeigen