73 Jahre Befreiung vom Faschismus

Im Gedenken der Befreiung unserer Stadt von der faschistischen
Gewaltherrschaft vor 73 Jahren und zum Angedenken an Jene, die
dabei Ihr Leben verloren, begeht auch heuer die Stadt St. Pölten diesen
Jahrestag am Donnerstag, dem 12. April, mit zwei Veranstaltungen.


Kranzniederlegung auf dem sowjetischen Soldatenfriedhof

Donnerstag, 12. April 2018, 16.30 Uhr

Goldegger Straße 52, rechts neben dem Eingang zum Hauptfriedhof


Kranzniederlegung durch Bürgermeister Mag. Matthias Stadler

Zu der Veranstaltung wird neben diplomatischen Vertretern aus den

ehemaligen sowjetischen Teilrepubliken auch eine Abordnung des

österreichischen Bundesheeres erwartet.

 

Buchpräsentation

Toni Distelberger (Hg.) „Das Mädchen im Badeanzug“

Donnerstag, 12. April 2018, 18.00 Uhr

Prandtauerstraße 2, Stadtmuseum St. Pölten

 

Begrüßung: Mag. Thomas Lösch, Kulturabteilung der Stadt St. Pölten

Einleitende Worte: Mag. Matthias Stadler, Bürgermeister

Lesung: Dr. Anton Distelberger liest aus den Aufzeichnungen seines Großonkels, dem

Generalvikar der Diözese St. Pölten, Michael Distelberger, der die letzten Kriegstage

und die unmittelbare Nachkriegszeit in St. Pölten in seinem Tagebuch festgehalten hat.

 

Im Anschluss an die Veranstaltung wird zu einem Imbiss geladen.

U.A.w.g.: Tel.: 02742 333-2602, E-Mail: kultur@st-poelten.gv.at

 

Demnächst

alle Veranstaltungen anzeigen
Kunst im öffentlichen Raum

OpenAir Ausstellung "Menschenbilder" am Rathausplatz
ab 24.07.2024 weiterlesen