Blätterwirbel-Lesung Monika Helfer „Die Bagage“

Monika Helfers neuer Roman „Die Bagage“ ist eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie sowie das lebendige Porträt einer Frau und Mutter Anfang des 20. Jahrhunderts.

Lesung Monika Helfer „Die Bagage“

 

„Von uns wird man noch lange reden.“ Monika Helfers neuer Roman „Die Bagage“

ist eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie sowie das lebendige

Porträt einer Frau und Mutter Anfang des 20. Jahrhunderts.

Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes,

fernab der restlichen Bewohner. Sie sind die Abseitigen, die Randständigen, die

Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des Ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee

eingezogen. Es ist die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben und

abhängig werden vom Schutz des Bürgermeisters. Es ist die Zeit, in der Georg aus

Hannover in die Gegend kommt, der nicht nur hochdeutsch spricht und wunderschön

ist, sondern eines Tages auch an die Tür der Bagage klopft. Und es ist die

Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef

nie ein Wort sprechen wird: der Mutter von Monika Helfer.

Monika Helfer, geboren 1947 in Au im Bregenzerwald, lebt als Schriftstellerin mit

ihrer Familie in Vorarlberg. Sie hat zahlreiche Romane, Erzählungen und Kinderbücher

veröffentlicht. Mit ihrem letzten Roman „Schau mich an, wenn ich mit dir rede“

(2017) war sie für den Deutschen Buchpreis nominiert.

 

Samstag, 31.10.20, 11.00 Uhr Eintritt frei!

Aufgrund der beschränkten Teilnehmer*innenzahl im Zusammenhang mit der COVID-19-Situation wird um Anmeldung gebeten:

office@stadtmuseum-stpoelten.at, 02742 333 2601 (Mo-Fr 08:00-13:00) oder 02742 333 2643 (Mi-So 10:00-17:00)

Es wird darum gebeten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

Demnächst

alle Veranstaltungen anzeigen
Kunst im öffentlichen Raum

OpenAir Ausstellung "Menschenbilder" am Rathausplatz
ab 24.07.2024 weiterlesen