Bruno Kreisky und St. Pölten

Am 19. März 1979 wurde Bruno Kreisky, der heuer seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, die St. Pöltner Ehrenbürgerwürde verliehen.

Aus diesem Anlass zeigt  das Stadtarchiv ab 24. März im Stadtmuseum die Sonderschau „Bruno Kreisky und St. Pölten“. heuer jährt sich der Geburtstag von Dr. Bruno Kreisky zum hundertsten Mal. Zu diesem Anlass zeigt das Stadtmuseum St. Pölten eine Ausstellung, die das enge Verhältnis Dr. Kreiskys zu St. Pölten zum Inhalt hat.

Kreiskys politisches Leben war eng mit St. Pölten und Niederösterreich verbunden: Von 1956, dem Jahr seiner ersten Kandidatur, bis 1983 war Kreisky SPÖ-Kandidat für den Nationalrat des Wahlbezirks St. Pölten-Stadt und -Land.

Ein wörtliches Zitat von Bruno Kreisky zu seiner Verbundenheit zu St. Pölten: „Mir ist das Schicksal St. Pöltens wahrscheinlich näher gelegen als vielen anderen Nicht-St. Pöltnern, weil ich ja seit vielen Jahren, seit den ersten Jahren der Zweiten Republik, mit dem politischen und wirtschaftlichen Schicksal dieser Stadt auf das Engste verbunden war.“

Hauptbestandteil der Ausstellung sind Fotos, Zeitungsartikel und Fernsehaufnahmen von  Besuchen Bruno Kreiskys in  St. Pölten.  Daneben sind Gegenstände aus dem Besitz Kreisky sowie Gastgeschenke zu sehen.

 

 

Demnächst

alle Veranstaltungen anzeigen
Kunst im öffentlichen Raum

OpenAir Ausstellung "Menschenbilder" am Rathausplatz
ab 24.07.2024 weiterlesen