Eröffnung Blätterwirbel 2019 mit Doron Rabinovici

Die Eröffnung des diesjährigen Literaturfestivals „Blätterwirbel“ findet am 2. Oktober im Stadtmuseum statt, für die niemand Geringerer als Doron Rabinovici gewonnen werden konnte. Der Schriftsteller wird nicht nur den Eröffnungsvortrag halten, sondern im Anschluss aus „I wie Rabinovici. Zu Sprachen finden“ sowie aus seinem Roman „Die Außerirdischen“ vorlesen.

Doron Rabinovici als Seismograph jeglicher gewollter und ungewollter gesellschaftspolitischer
Strömungen unserer Zeit zu bezeichnen, ist nicht übertrieben.


Geboren 1961 in Tel Aviv, lebt der Schriftsteller und Historiker seit 1964 in Wien. Er ist
Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, zahlreiche Preise sind an
ihn verliehen worden, nein besser, hat er sich redlich verdient. Umso mehr freuen wir
uns auf seine Eröffnungsworte zum diesjährigen „Blätterwirbel“.

Nach dem Eröffnungsvortrag dürfen wir in die literarische Welt des Doron Rabinovici eindringen. Zuerst liest der Autor aus „I wie Rabinovici. Zu Sprachen finden“. Als Dozent der Stefan-Zweig-Poetikvorlesungen an der Universität Salzburg erkundet er darin Identitätsfragen in seinem eigenen Schreiben und lotet Aspekte des Widerständigen in der Literatur aus. Erschienen sind diese Vorlesungen im Sonderzahl Verlag. Der zweite Roman, der an diesem Abend vorgestellt wird, ist „Die Außerirdischen“, erschienen bei Suhrkamp. Rabinovici entwirft hier eine Dystopie, also das Gegenteil einer positiven Utopie, zeigt aber auch auf, dass Widerstand möglich ist.

„Ich war von der Überlegung fasziniert, was geschähe, wenn Außerirdische uns ein
Angebot machen, das uns zu nichts zwingen sollte und dennoch eine Verführung zur
eigenen Vernichtung darstellte.“

Eintritt frei!

Nach der Eröffnung lädt das Stadtmuseum zu einem Buffet.

Demnächst

alle Veranstaltungen anzeigen
Kunst im öffentlichen Raum

OpenAir Ausstellung "Menschenbilder" am Rathausplatz
ab 24.07.2024 weiterlesen