foto.werk.schau

foto.werk.schau!
„Fotografieren, das ist eine Art zu schreien, sich zu befreien — es
ist eine Art zu leben.“ Dieses Zitat des legendären Fotografen Henri Cartier-Bresson ist die verbindende Klammer für eine gemeinsame Werkschau der 15 Absolventinnen und Absolventen des akademischen Lehrganges für angewandte Fotografie der FH St. Pölten.

So unterschiedlich ihr Zugang zur Fotografie, ihre Ideen und die kreativ-gestalterische Umsetzung auch sind: Fotografie ist in jedem Fall ein prägendes Element ihrer Art zu leben – ist Teil ihrer Lebens-Art geworden.

„Bei kreativen Fotoprojekten gilt es, aus einer Idee mit geeigneten fotografischen Mitteln eine Bildaussage zu erzeugen, die den Betrachter förmlich zum Nachdenken zwingt“, so Lehrgangsleiter Arnd Ötting. Die Absolventinnen und Absolventen wurden von ihm und weiteren ausgewiesenen Experten und Kunstschaffenden verschiedener Disziplinen in den drei intensiven Studien-Semestern von den technischen, wirtschaftlichen, künstlerischen und philosophischen Grundlagen der Fotografie bis hin zu selbständig-kreativem Schaffen geführt und begleitet.

Die Ausstellerinnen und Aussteller haben die Themen ihrer Diplomarbeiten frei gewählt. Der gemeinsame Anspruch war eine künstlerisch-kreative Auseinandersetzung mit der Aufgabenstellung, die vom Publikum angenommen und fortgesetzt werden kann – und soll. Die Bandbreite reicht von der Formgebung des Lichts über kritische Auseinandersetzungen mit Zeit, Zeitgeist, Mode und gesellschaftlichen Entwicklungen bis hin zu Leben und Tod als sich gegenseitig bedingenden Phänomenen. Teils augenzwinkernd, teils provokant ist das Spiel mit den Grenzen unserer Wahrnehmungsfähigkeit, mit Grenzen, die wir uns real oder moralisch setzen, mit arrivierter Kunst, Mythen und Märchen.

Die Eröffnung wird Bürgermeister Mag. Matthias Stadler vornehmen. „Unsere Devise, Kunst und Kultur zu fördern und dafür Interesse zu wecken, verstehen wir als Auftrag, gerade neuen Talenten in St. Pölten diese Möglichkeit der Präsentation zu bieten“, betont auch Mag. Thomas Pulle, Leiter des Stadtmuseums, das damit bereits zum 6. mal diese Ausstellung beherbergt.

Dass diese Förderung angesichts der ausgestellten Werke verdienstvoll ist, meint auch Peter Coeln, Leiter des „Schauplatz für Fotografie“ WestLicht in Wien, der als Ehrengast zur Ausstellungseröffnung erwartet wird: „Die breite technische Zukunft der Fotografie findet in unseren Handys statt. Das Erlebnis Fotografie finden Sie hier. Schenken Sie dieser Ausstellung ein paar lohnende Minuten!“

 

AusstellerInnen:
Gabriela Dotter
Franz Feigl
Sandra Grafeneder
Andrea Klem
Doris Knoll
Madeleine Kopitschek
Sandra-Maria Kraus
Michael Lechner
Martin Müller
Johanna Partaj
Caroline Piller
Cornelia Savonith
Wolfgang Schmidt
Julia Seitner
Želislav Rudolf Slamaj

Demnächst

alle Veranstaltungen anzeigen
Kunst im öffentlichen Raum

OpenAir Ausstellung "Menschenbilder" am Rathausplatz
ab 24.07.2024 weiterlesen