Ingrid Ketter "Überblick - Einblick - Ausblick"

Unter dem Titel „Überblick – Einblick – Ausblick“ präsentiert das langjährige Künstlerbund-Mitglied eine Werkschau mit Bildern aus den Jahren 1970 bis 2005.

Die Künstlerin, die heuer ihren 70. Geburtstag feiert, zeigt einen Überblick über ihre künstlerische Arbeit verbunden mit einem Einblick in ihre Themen und Gedanken und einem Ausblick in eine ungewisse Zukunft.


Die Ausstellung der „Wiener Schule des Phantastischen Realismus“ 1963 in der Galerie „Zum Basilisken“ bestimmte den anfänglichen Weg der Künstlerin. Die altmeisterliche Maltechnik, mit übereinandergelegten Lasuren, war DIE TECHNIK in der sie am besten ihre Märchen und traumhaften Visionen umsetzen konnte. Die Liebe zur Literatur führte zu Zyklen (Trakl Gedichte, „Kleiner Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry, etc.), die ihren Höhepunkt in 12 Tafelbildern zur Apokalypse fanden.
Bedingt durch eigene Entwicklungen und Erlebnisse änderte sich die Malweise, die Bilder wurden zunehmend expressiver und nicht mehr mit Öl, sondern mit Acryl gemalt. Das große Thema „der Kopf“ wurde angeregt durch die 49 „Charakterköpfe“ des Franz Xaver Messerschmidt und die meditativen Köpfe von Jawlensky. In den letzten Jahren entstanden viele Collagen, die sich – als Bilder kritischen Inhalts – hervorragend zur Darstellung von Befindlichkeiten eignen.

Demnächst

alle Veranstaltungen anzeigen
Kunst im öffentlichen Raum

OpenAir Ausstellung "Menschenbilder" am Rathausplatz
ab 24.07.2024 weiterlesen