Lesung für Oberstufen: Alfred Komarek "Alfred"

Für die Schülerlesung konnte dieses Jahr der bekannte Schriftsteller Alfred Komarek gewonnen werden, der sein jüngstes Wer „Alfred“ vorstellen wird. Die zynische, skurrile Abbildung der heutigen Gesellschaft garantiert den ZuhörerInnen einen spannenden Vormittag!

Alfred Komarek, geboren 1945 in Bad Aussee, ist einer der bekanntesten

österreichischen freien Schriftsteller. Er lebt abwechselnd in Bad Aussee, Wien und

Niederösterreich.

Nach Tätigkeiten für den Rundfunk und verschiedene Zeitungen begann er sich

dem Schreiben von Krimis, Romanen und Essays zu widmen. Häufig entziehen sich

seine unterschiedlichen Arbeiten einer zu genauen Kategorisierung.

Zu Komareks bekanntesten Werken zählt die Krimireihe „Polt“, für deren Debütroman

„Polt muß weinen“ er 1998 den bekannten deutschsprachigen Glauser-Literaturpreis

gewann. Kurz danach erhielt er 2002 die „Romy“ für das beste Drehbuch

zu „Inspektor Simon Polt“.

Jüngst erschienen ist sein neuestes Werk „Alfred“. Durch eine skurrile und urkomische,

leicht zynische, aber sehr realitätsnahe Abbildung der heutigen Gesellschaft

macht „Alfred“ die Fehler vieler zum Selbstgewinn eines einzelnen – ganz unschuldig,

das versteht sich von selbst, ganz unschuldig, aber dennoch selbstverständlich.

 

Freitag, 11.10.19, 10.30 Stadtmuseum St. Pölten – Eintritt frei

Demnächst

alle Veranstaltungen anzeigen
Kunst im öffentlichen Raum

OpenAir Ausstellung "Menschenbilder" am Rathausplatz
ab 24.07.2024 weiterlesen