Maria Emhart und der Bürgerkrieg 1934 in St. Pölten

Nach der Ausschaltung des Parlaments im Jahr 1933 war es vor achtzig Jahren in verschiedenen Städten Österreichs zu bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen der de facto bereits autoritär regierenden Obrigkeit und aufständischen Sozialdemokraten gekommen.

In St. Pölten wurde der Aufstand von Maria Emhart angeführt, deren mutiges Vorgehen in dieser Ausstellung näher beleuchtet wird. Eine Toninstallation bringt dem Besucher originale Zitate aus Briefen und Erinnerungen Maria Emharts näher. Zeitungsberichte, Gerichtsakten, Fotografien und Plakate aus den Februartagen 1934 sowie ein Film mit Zeitzeugeninterviews ergänzen die Ausstellung.

Aktuelle Veranstaltungen

alle Veranstaltungen anzeigen