Plakat-Kunst-Aktion „Ich bin kein Roboter“ - KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM

Die Stadt St. Pölten unterstützte die großflächige Plakat-Kunst-Aktion des Künstlers donhofer., die auf drängende Fragen Zeit mit künstlerischen Mitteln antwortet. „Ich bin kein Roboter“ ist eine Telefon-Performance, in welcher donhofer. den Umgang mit Medien und Technologien in Bezug auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verhandelt.

Im letzten Jahr ist der Begriff „Home office“ wohl kaum an jemandem vorübergegangen. Doch was bedeutet es, wenn die Grenzen zwischen Privatem und Öffentlichem/Geschäftlichem immer mehr verschwimmen?
In welche Richtung wollen wir Digitalisierung vorantreiben? Und was wird in Zukunft der Wert der Arbeit sein? Digitale Workflows sind aus dem Arbeitsmarkt nicht mehr wegzudenken. „Wir sind keine Roboter. Wir sind Menschen.“, so donhofer.
Bürgermeister Mag. Mag. Matthias Stadler zur aktuellen Kunstaktion: „donhofer greift eines der brennendsten Themen unserer Zeit auf. Welche Rolle spielt Arbeit in der Gesellschaft – heute und in Zukunft? Wird der Wert des Menschen ausschließlich über seine Arbeit definiert? In gewohnter Form stellt er diese Fragen niedrigschwellig in den (öffentlichen) Raum. Kunst im öffentlichen Raum ist aktuell einfach die treffsicherste Methode, abseits von Auf- und Zusperrdebatten, gesellschaftliche Fragen auf kunstvolle Weise zu verhandeln“.

Gemeinsam mit der Stadt St. Pölten und Kulturformat by Gewista, realisiert der Aktionskünstler donhofer. eine flächendeckende Plakatkampagne in St. Pölten und Wien, um das Kunstwerk einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Ein QR Code auf den Plakaten animiert zur Interaktion mit dem Werk.                                                                        

Weitere Infos unter: https://donhofer. – ICH BIN KEIN ROBOTER

Aktuelle Veranstaltungen

alle Veranstaltungen anzeigen