Welch Theater. 202 Jahre Theater St. Pölten

Das Stadtmuseum St. Pölten lädt 2 Jahre nach dem 200 Jahr Jubiläum des Theaters am Rathausplatz in St. Pölten zu einer großen Sonderausstellung. Vorhang auf für die Theaterfreunde der Stadt!

Mit „Welch Theater!“ werden zahlreiche Fragmente der Geschichte des Stadttheaters mit Plakaten, Theaterzetteln, Fotografien aus dem Stadtarchiv geholt. Das Landestheater trägt mit einer Doku und Plakaten zu den neuesten Produktionen bei. Die Objekte erzählen von der Idee eines ortsfesten Theaters und dem kulturellen Bedürfnis der St. Pöltner Bürger und Bürgerinnen ab dem Jahr 1820.

 Die Dokumentation über Nikolaus Habjans neue Produktion „Die Blendung“ am Landestheater erlaubt exklusive Einblicke hinter die Kulissen und von den Proben. Momente der Vorbereitung und Kontemplation der  Schauspieler Tim Breyvogel, Othmar Schratt, Sven Kaschte, Nils Arztmann sowie den Schauspielerinnen Bettina Kerls, Marthe Lola Deutschman und Claudia Kainberger hat der Schauspieler Tilman Rose mit seinem Fotoapparat eingefangen und zeigt seine Fotografien erstmals in einem Museum. Interviews über das Stadttheater von damals, das Landestheater und das Bürger*innentheater von heute und morgen wecken vielleicht eigene Erinnerungen an Aufführungen wach.

 Jede und Jeder darf beim Besuch der Ausstellung in den Theaterplänen wühlen, in Büchern schmökern und den Erfahrungen von der Schauspielerin Bettina Kerl, den Bürger*innentheater- Darstellerinnen Doris Figl und Karin Dunky  sowie dem langjährigen Requisiteur Franz Seinader lauschen, wenn es heißt: „Vorhang auf für Welch Theater!“

Demnächst

alle Veranstaltungen anzeigen
Kunst im öffentlichen Raum

OpenAir Ausstellung "Menschenbilder" am Rathausplatz
ab 24.07.2024 weiterlesen